Getreidebenetzung und -trocknung

Nicht zu trocken und nicht zu nass – Durch Getreidebenetzung und -trocknung haben Sie stets das richtige Maß.

Wird Getreide zu nass eingelagert, besteht die Gefahr von Schimmelbildung und Pilzbefall. Auch zu trockenes Getreide kann zu Problemen führen, wenn Ihre Kund:innen eine andere Feuchtigkeit bestellt haben.

Trockene Zeiten

Wenn die Sommer immer heißer werden, wird das Getreide auf unseren Feldern immer trockener und mit entsprechend weniger Feuchtigkeit wird auch geerntet. Um dennoch die von Ihren Kund:innen gewünschten Getreidefeuchtigkeiten liefern zu können, bieten Getreidebenetzungssysteme genau die passende Lösung.

Regen während der Ernte

Kommt es während der Ernte zu starken Regenfällen kann die Feuchtigkeit Ihrer angelieferten Ware schnell zu hoch sein. Schimmel oder Pilzbefall können die Folge sein. Schützen Sie sich vor solchen Problemen, in dem Sie Ihre Ware direkt bei der Annahme durch einen Trockner auf die gewünschte Feuchtigkeit heruntertrocknen.

Käferbehandlung

Mit einer Benetzungsanlage können Sie, neben der Feuchtigkeitsregulierung, auch die Käferbehandlung für Ihre Ware realisieren. Durch die Zugabe von entsprechenden Käferbehandlungsmitteln während der Benetzung schützen Sie das eingelagerte Gut vor Schädlingen.

Aus unserem Hause

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Gerne beraten wir Sie kompetent und kreativ bei Ihnen vor Ort, um Ihre persönlichen Berdüfnisse zu erfassen und innovative Lösungen zu entwickeln.

Rolf Jäger

Geschäftsführer, Inhaber

Telefon: 05631 – 50 550 -11
Mobil: 01761 – 50 550 -11
Mail: rj@rolfjaeger-elektrotechnik.de